Die fatalen Folgen des Familiennachzugs. Prof. Gunnar Heinsohn rechnet vor

Prof. Gunnar Heinsohn, deutscher Wirtschaftswissenschaftler und Soziologe, emeritierter Professor für Sozialpädagogik an der Universität Bremen, rechnet vor, dass der Familiennachzug in einem deutlich größeren Umfang erfolgen wird, als das die Politiker uns sagen. Heinsohn rechnet bei syrischen Flüchtlingen mit einem Nachzug mit Faktor 2 – 3, bei Flüchtlingen aus Afrika mit einem Faktor von 3 …

weiterlesen ....

Ein Jahr Trump – USA jetzt wirtschaftlich wieder stärker

“Nach einem Jahr Amtszeit gibt es zwar mehr Kritik denn je am amerikanischen Präsidenten. …… Eines aber müssen selbst Trump’s härteste Kritker zugeben: In wirtschaftlicher Hinsicht erfüllt der Präsident sein Versprechen vom Wiedererstarken der USA bislang.” Dieses schreibt sogar die linke Wochenzeitung Die Zeit im Artikel “Versprochen, gehalten” vom 18. Jan. 2018. “Die Arbeitslosenquote sank …

weiterlesen ....

Was die Medien verschweigen: Die AfD-Woche im Bundestag (15.-20. Januar 2018)

Da der Großteil der Medien – insbesondere die öffentlich-rechtlichen – über die Arbeit der AfD-Bundestagsfraktion absichtlich nur sehr begrenzt berichtet, nehmen wir diesen die Arbeit von nun an ab. Als Bürger haben Sie jedoch ein Recht darauf, zu erfahren, was Ihre AfD-Politiker im Bundestag machen! Denn mit Ihrem Geld finanzieren Sie alle deutschen Politiker. Hier …

weiterlesen ....

Täuschung der Bevölkerung: 337.000 statt 186.000 bei Zuwanderung »Asyl«

Bundesinnenminister de Maizière hat die jüngste Asylstatistik der geschäftsführenden Regierung vorgestellt. Demnach wären 2017 »nur« 186.644 Asylanten nach Deutschland gekommen. Es wird der Eindruck vermittelt, die Zahl der Asylanten wäre rückläufig. Das ist falsch, wie der Ex-Polizist Stefan Schubert herausgefunden hat.  Siehe: http://www.journalistenwatch.com/2018/01/17/taeuschung-der-bevoelkerung-337-000-statt-186-000-bei-zuwanderung-asyl/ Denn “wenn man hinter die Fassade der politisch geduldeten und unterstützen Zuwanderung sieht, …

weiterlesen ....

Interview mit dem Mitglied des Landesvorstandes Maximilian Müger

Maximilian Müger, einer von drei Landesvorstandsmitgliedern aus unserem Kreisverband, im Interview: HESSEN DEPESCHE: Herr Müger, Sie sind am vergangenen Wochenende in den Landesvorstand der AfD Hessen gewählt worden. Sie waren ein klassischer „Underdog“, haben Sie mit Ihrem Erfolg gerechnet? Maximilian Müger: Ich habe mir Außenseiterchancen ausgerechnet. Hätte ich mich für völlig chancenlos gehalten, wäre ich …

weiterlesen ....

AfD Hessen erstattet Strafanzeige gegen Peter Fischer

Nach Abschluss der rechtlichen Prüfung hat der hessische AfD-Landesvorstand, vertreten durch die beiden Landessprecher Robert Lambrou und Klaus Herrmann, am heutigen Morgen Strafanzeige wegen Beleidigung, übler Nachrede und Verleumdung gegen den Präsidenten von Eintracht Frankfurt, Herrn Peter Fischer, gestellt. Klaus Herrmann erläutert: „Wir hätten gern auf diesen Schritt verzichtet. Aber die völlig inakzeptablen Bezeichnungen wie …

weiterlesen ....

Machen Sie uns stark!

Die AfD wird dringender gebraucht denn je. Politischer Stillstand ist das letzte, was unser von 12 Jahren Merkel gebeuteltes Land brauchen kann. Nach aktuellen Wahlumfragen verlieren CDU und SPD kontinuierlich an Zustimmung – kein Wunder angesichts der Zustände, die sie unserem Land beschert haben. Entsprechend konturlos ist auch das Herumgeeiere beim Bilden einer neuen GroKo …

weiterlesen ....

Meuthen: Mit Sigmar Gabriels Vorschlag würden ganze Landstriche muslimisch

AfD-Sprecher Jörg Meuthen zur Forderung Sigmar Gabriels, die Kommunen sollten die Kosten für die aufgenommenen Flüchtlinge erstattet bekommen und zugleich die gleiche Summe noch einmal für Investitionen dazu erhalten: „Durch diesen fatalen Vorschlag würden Flüchtlinge nun endgültig zu einer für Kommunen gewinnträchtigen Handelsmasse erklärt, die in der endgültigen Konsequenz unsere Gesellschaft zerstören würde. Sollten die …

weiterlesen ....
Seite 1 von 2312345...1020...Letzte »