hartz IV

Eine Anfrage des AfD-Abgeordneten René Springer an das Bundesarbeitsministerium bringt es an’s Licht: Die Zahlungsansprüche ausländischer Hartz-IV-Bezieher haben sich damit seit 2007 fast verdoppelt, und zwar von 6,6 Milliarden Euro auf insgesamt knapp 13 Milliarden Euro.

Milliarden. Eine Milliarde ist gleich tausend Millionen. Die Zahl hat das Zeug, einen schwindelig zu machen: 12.600.000.000.
Hinzu kamen im Jahr 2018 noch 4.700.000.000 Euro, also 4,7 Milliarden, für Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, die an nicht anerkannte Asylsuchende, geduldete oder zur Ausreise verpflichtete (!!!) Ausländer gezahlt werden.
Jetzt wissen Sie, wofür Sie morgens aufstehen und zur Arbeit fahren!

Haben auch Sie die Nase von einer solchen Politik voll?

 

Dann unterstützen Sie uns zum Jahresende noch durch eine Spende. Jeder Euro zählt!

Spenden können Sie bis zu 3.300 Euro/Jahr steuerlich in Abzug bringen. Zusätzlich bekommen die Parteien entsprechend ihrer letzten Wahlergebnisse im Bund und in allen Ländern für die ersten vier Millionen Stimmen 1 Euro je Stimme, danach 83 Cent pro Stimme, sowie für jeden Euro, den die jeweilige Partei in einem Jahr an Mitgliedsbeiträgen oder Spenden eingenommen hat, noch einmal 45 Cent.

Dieses der AfD zustehende Geld aus der staatlichen Parteienfinanzierung erhalten wir jedoch NUR DANN in der gesetzlich vorgesehenen Höhe, wenn wir IN GLEICHER HÖHE auch Spenden oder sonstige Einnahmen erhalten!
Spendenkonto:
Alternative für Deutschland Kreisverband Offenbach-Land
Vereinigte Volksbank Maingau
BLZ 501 900 00
Konto 895 2655

IBAN DE05 5019 0000 0008 9526 55

https://amp.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article204594264/Zahlungsansprueche-auslaendischer-Hartz-IV-Empfaenger-gestiegen.html

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/bundesarbeitsministerium-126-milliarden-euro-im-jahr-fuer-auslaendische-hartz-iv-bezieher/

Weitere interessante Anfragen des AfD-Abgeordneten René Springer finden Sie hier: https://www.afdbundestag.de/page/2/?s=Springer