DFgy_F8XgAAiWER.jpg largeDeutschland islamisiert sich. In #Hamburg lernen Schüler, wie sich die Islamisierung in der Praxis vollzieht: Unter dem Titel „Eine Kirche wird Moschee“ hat die Hamburger Schulbehörde Unterrichtsmaterial veröffentlicht und das hat es in sich!Dargestellt wird der Fall der Hamburger Muslim-Gemeinde „Al-Nour“, die eine alte Hamburger Kirche im Stadtteil Horn angekauft hat und diese zu einem muslimischen Gotteshaus umbaut. Hoch oben an der Kirchturmspitze soll nach Vollendung des Umbaus das Wort „Allah“ in arabischer Schrift thronen.

Erstaunliches erfahren die Schüler über den Islam und das Konvertieren: So wird in dem Material behauptet, dass „viele Menschen in Hamburg nach einem neuen Glauben suchen“ und „viele Deutsche den Islam annehmen“. Eine vorgeblich zum Islam konvertierte Frau lässt die Schüler an den Segnungen der neuen Religion teilhaben: „Ich selbst bin nicht im Islam groß geworden. Aber ich habe gesehen, dass sich der Glauben auf meinen Mann positiv ausgewirkt hat. Dass er sich einfach als Mensch positiv verändert hat. Nicht nur für uns, sondern vor allem für sich selbst.“

Ziel der Broschüre ist es, den Schülern die Moschee als „Lernort für sich zu öffnen und zu begreifen“.

Viele Zitate von Anwohnern und Schülern in der Broschüre wirken so schablonenhaft unkritisch, dass man an der Authentizität sowie deren Repräsentativität zweifeln darf! Der Schulbehörde ist ein richtiges Propagandastück gelungen.

Die Islamisierung ist ein Prozess, bei dem wesentliche Werte und Normen der Mehrheitsgesellschaft aufgeweicht und verändert werden. Bereits an den Schulen werden die Kinder „bearbeitet“.

Hier geht es zur Broschüre:
http://www.al-nour.de/docs/lernorte.pdf

 

Beitrag der AfD HH: https://www.facebook.com/afd.fraktion.hamburg/photos/a.951017964942823.1073741828.948945635150056/1600742376637042/?type=3&theater