Taylan2

Es wird immer doller.
Die FR berichtet, dass der Bruder des Frankfurter GRÜNEN-Landtagsabgeordneten Taylan Burcu wegen seines hohen Gehalts bei der AWO in der Kritik steht. Taylan Burcu selbst war auch bis 2018 bei der AWO beschäftigt, allerdings lag sein Gehalt scheinbar Lichtjahre von dem des Bruders Murat entfernt. Der bekam nach FR-Bericht pro Jahr 222.000 Euro.
Der Bundesverband AWO hat nach einer Prüfung des Frankfurter Filzes harte Worte über die Situation bei der Frankfurter AWO gefunden: Die Zustände seien “unerträglich“.
Die FR schreibt: “Harte Worte fand der Vorsitzende des Bundespräsidiums für die Revisoren des Kreisverbandes Frankfurt. „Die Kontrolle hat in der Gesamtheit versagt,“ sagte er. Zu den Revisoren in Frankfurt zählte die SPD-Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen, die schon vor Tagen als Rechnungsprüferin zurückgetreten war. Ob die Revisoren selbst Teil des Systems waren oder „ob verschleiert wurde“, ließ Schmidt offen.”
Ulli Nissen, das ist die Dame, die im Bundestag schonmal Schnappatmung bekommt, wenn AfD-Abgeordnete reden.
Nissen nix gemerkt
Quellen:
https://www.fr.de/frankfurt/gruener-awo-geschaeftsfuehrer-13338411.html
https://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-zustaende-unertraeglich-13347031.html