Vohl NIDer DLB hat es jetzt öffentlich gemacht. Windelsäcke, die bisher kostenlos an junge Familien mit Babies und ältere Menschen abgegeben wurden, kosten jetzt Euro 1,50.

 

Der Fraktionsvorsitzende der AfD,  Bernd Vohl, hatte schon in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses darauf aufmerksam gemacht, dass dies eine unverhältnismäßig hohe Gebühr ist. Gerade auf junge Familien kämen hier sehr hohe Kosten zu.

 

„Wenn man schon Gebühren erheben muß“, sagte Bernd Vohl „dann sollte ein symbolischer Betrag von 10 Cent für einen Windelsack genug sein“.

 

Junge Familien mit kleinen Kindern und auch ältere Menschen deren Rente teilweise sehr knapp ausfällt, brauchen jeden Euro. Dies sollte eine Stadt wie Neu-Isenburg, die sich ihre hohe soziale Kompetenz auf die Fahnen geschrieben hat, beherzigen.

 

Statt mehr als 50.000,00 Euro für ein unnötiges Gutachten zum Klimaschutz auszugeben, sollte man hier junge Familien und ältere Mitbürger unterstützen, sagte Bernd Vohl.