Am Sonntag vor 10 Tagen war Europatag, und der SPD geführte Magistrat der Stadt Rodgau hatte zu einer Feier nach Nieder-Roden eingeladen, die vom Rodgauer Verein munavero veranstaltet wurde. Das Ganze entpuppte sich als SPD-Propaganda-Veranstaltung für die EU-Organisation. Zum Auftakt gab es -man glaubt es kaum – türkische Gesänge, soweit ist der Selbsthass schon gekommen! Der Verein hat offensichtlich gravierende Bildungslücken, denn: die Türkei ist bekanntlich gerade nicht in der EU und sollte auch kein Mitglied werden, stellte der Kreisvorsitzende Dr. Rankl fest.

In ihren Reden haben sich SPD Funktionäre mit ihren Huldingen der EU gegenseitig überboten. Wie Gläubige in einer heiligen Messe überhöhten sie die EU als Teil des Lebens in Deutschland und hielten sich an den Händen wie verzückte Gläubige mit Wahnvorstellungen.

Europa ist schön. Das wissen wir, die wir z.B. die Geschichte und Schönheit Schlesiens oder des Sudentenlandes und auch deren Verlust gut kennen. Geschichte, die in deutschen Schulbüchern leider völlig ausgeblendet wird, genau so wie die vielen Millionen brutal ermordeten Deutschen bei der Vertreibung 1945/46. Das darf nie mehr geschehen, deswegen arbeiten die europäischen Nationen inzwischen bei vielen wichtigen Themen zusammen, wenn auch nicht immer mit der gleichen Meinung.

Europa ist schön. Die EU ist aber nicht Europa. Die EU ist eine kleine  Clique von Funktionären, die mit ihrem Chef Juncker mit seinem zweifelhaften Alkoholkonsum  im Verein mit Regierungen der Mitgliedstaaten schon viele Entscheidungen gegen die Interessen der Bürger getroffen und dabei reihenweise Gesetze gebrochen hat. So verstößt die Euro-Rettung, der ESM Vertrag, gegen den grundlegenden Maastricht Vertrag, der es verbietet, Staaten zu retten, die ständig über ihre Verhältnisse leben.

Der Euro an sich ist eine Fehlkonstruktion, der die Produkte einiger Länder zu teuer gemacht hat (Griechenland, Italien, Frankreich,..) weil eine Preissenkung durch Abwertung nicht mehr möglich ist; auf der anderen Seite wurden die deutschen Produkte billiger, mit der Folge, dass die deutschen Exportüberschüsse weiter angestiegen sind, die jetzt gerade wieder zu politischen Differenzen führen. Haben die Bürger sich schon einmal gefragt, wo all die vielen Werte sind, die Deutschland erwirtschaftet hat, also das Gegenstück von so viel Exportüberschuß?  “Da ist aber nichts! Da sind nur Target 2 Salden in Höhe von zuletzt 843,5 Mrd. Euro, im Grunde genommen nicht einbringbare Forderungen“, so Robert Rankl. Die Deutschen arbeiten umsonst, die Ersparnisse werden weiter entwertet, die Sparer werden schleichend enteignet.

Eine andere Gefahr, in die die EU die europäischen Länder gebracht hat, ist die Zulassung, ja sogar die Förderung der illegalen Masseneinwanderung muslimischer und afrikanischer Migranten. Zulassung, weil die EU es trotz Verpflichtungen und gegenteiliger Beteuerungen es nicht geschafft hat, die Außengrenzen effektiv zu schützen und Personen ohne Visum abzuwehren. Förderung, weil die EU Behörde Frontex Bootsfahrer vor der libyschen Küste an Bord nimmt und – statt  sie an die 20 km entfernte libyschen Küste zurückzubringen - diese ins mehr als 200 km entfernte Italien “rettet”. Die EU als Schlepperorganisation, die viele Menschen mit der gefährlichen Ideologie Islam ins Land bringt. Die Bundesregierung verkauft das als eine Lösung des erfundenen  ”Fachkräftemangels”, dabei kommen erstens fast nur Unqualifizierte und Analphabeten, und zweitens fallen bald Millionen von einfachen Jobs aufgrund zunehmender robotergestützter Automatisierung weg.

Der Euro schrumpft wie eine gefräßige Ratte im Vorratslager die gesammelten Früchte deutscher Arbeit. Der Islam, diese gefährliche anti-freiheitliche Bewegung von Menschenhassern,  engt die aufgeklärten Bürger Europas ein und wird, wenn man ihm nicht endlich massiv gegenüber tritt, die europäische Zivilisation beenden.

Für diese existenziellen Bedrohungen ist hauptsächlich auch die EU verantwortlich. Wer davor die Augen verschließt oder diese Bedrohungen nicht sehen will,  ist entweder dumm oder hat eigene handfeste Interessen, möglicherweise schädliche Absichten.