Gauland mit einer fantastischen Rede.

Die Feierstunde für den Elysée-Vertrag in eine Feierstunde für die Vereinigten Staaten von Europa umzudeuten, missbraucht den Namen de Gaulles.  Denn wenn de Gaulle etwas nicht wollte, dann die Vereinigten Staaten von Europa. De Gaulle glaubte an Nationen.

1962 sagte er in Bonn: “Wenn ich Sie alle so um mich versammelt sehen, … empfinde ich die Würdigung und das Vertrauen, das ich für das große deutsche Volk hege.” Das würde kein Abgeordneter des Bundestages – die die AfD ausgenommen – heute so sagen.

Der Elysée-Vertrag hat ein hehres Anliegen: Zwei Völker zu versöhnen. Dazu steht die AfD. Aber so, wie es de Gaulle wollte: Als ein Bündnis der Nationen und nicht als ein übernationales Europa. De Gaulle war ein leidenschaftlicher Patriot.

Wenn die Kartellparteien den Elysée-Vertrag nun in eine Charta eines übernationalen Europas umdeuten, dann ist das eine Instrumentalisierung des Elysée-Vertrages.