Hören Sie sich die Antwort der Staatsministerin Anne Spiegel auf die Anfrage von Uwe Junge, AfD, zur Brandstiftung in der GfA Ingelheim am 18. Oktober 2017 an. Sie werden schockiert sein!

Was war passiert? Laut Polizeimeldung wurde am 18. Oktober 2017, gegen 20.00 Uhr, ein Brand in der Gewahrsamseinrichtung für Ausreisepflichtige (GfA) in Ingelheim gemeldet. Ein 27-jähriger marokkanischer Insasse hatte in seiner Zelle die Abluftanlage verstopft, sein Fenster geschlossen und seine Matratze vor der Zugangstür entzündet. Da dieser bereits zuvor mit einem Anschlag gedroht hatte, wurde schnell reagiert, der Verursacher aus seiner Zelle gerettet und in ein Krankenhaus eingeliefert.

Bei der Rettung des 27-Jährigen wurden insgesamt sechs Bedienstete der GfA verletzt; sechs erlitten Rauchgasvergiftungen, einer davon zusätzlich leichte Brandverletzungen.

Uwe Junge fragte daher die Landesregierung:

1. War der Brandverursacher bereits straffällig geworden und falls ja, welche Delikte hatte er begangen?

2. Hatte es bereits Versuche gegeben, den Brandverursacher abzuschieben?

3. Welche Konsequenzen werden sich aus der Brandstiftung für den Aufenthaltsstatus des Brandverursachers ergeben?

4. Wo hält sich der Brandstifter gegenwärtig auf?

Hier die Antwort: