- Neuer Bericht von Europol
- Größte Gefahr liegt weiterhin im muslimischen Terrorismus – mit Anschlägen sei jederzeit zu rechnen
- Zweitgrößte Gefahr Linksterrorismus
- In Volkmarsen  wieder ein islamistischer Anschlag?

Europol, die europäische Polizeibehörde mit Sitz in Den Haag.,die die EU Mitgliedstaaten bei der Bekämpfung schwerer Formen der internationalen Kriminalität und des Terrorismus unterstützt, hat wieder einen Lagebericht zum internationalen Terrorismus veröffentlicht.
Der AfD Europaabgeordnete Dr. Nicolas Fest hatte die Gelegenheit, den neuesten Bericht von Europol anzusehen.

Die Europol stellt genau das Gegenteil von dem fest, was die von Kommunisten und Sozialisten duchsetzten regierenden Alt-Parteien der Bevölkerung ständig erzählen!

Der Bericht von Europol umfasse alle wichtigen europäischen Länder, und das Ergebnis lasse sich so zusammenfassen, so Dr. Fest:

Erstens, die mit weitem Abstand größte Gefahr liegt weiterhin im muslimischen Terrorismus. Hier sei die Bedrohungslage unverändert hoch und akut. Mit Anschlägen sei jederzeit zu rechnen, die Unterstützerszene sei außerordentlich groß.

Die zweitgrößte terroristische Gefahr für europäische Länder sei der Linksterrorismus. Vor allem in Spanien und Griechenland habe dieser Terrorismus buchstäblich mörderische Qualität. Doch auch die extreme Gewalt der Antifa, wie beim G 20 in Hamburg, ist Europol nicht verborgen geblieben. Auch hier reiche die Unterstützerszene bis weit in die Politik. Zudem gebe es viele Verbindungen zwischen linken und muslimischen Terroristen. – Landesverräter stehen halt gerne zusammen. –

Dritte Aussage: Eine Bedrohung von rechts gebe es nicht. Was als „Rechtsterrorismus“ bezeichnet werde, seien Anschläge verwirrter Leute, oftmals Waffennarren mit kruden Verschwörungsideen. Ihre Bekennerschreiben seien Zeugnisse schwerer mentaler Störungen, keine politischen Programme. Selbst die rassistischen Passagen entsprängen in erster Linie einer generellen Wut auf die Welt und dem Gefühl, überall zu kurz gekommen zu sein; ein festes Feindbild sei damit jedoch nicht verbunden. Vielmehr könne sich der Hass jederzeit auch andere Opfer suchen – wie der Amoklauf von Halle jüngst belegte. Als der Täter nicht in die Synagoge eindringen konnte, erschoss er wahllos andere Personen.“

Video dazu hier, https://politikstube.com/nicolaus-fest-zu-corona-virus-und-afd-beobachtung/

ab Sekunde 40

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2020/03/06/europol-kein-rechtsterrorismus-in-europa/

Volkmarsen könnte bereits so ein islamistischer Anschlag gewesen sein?
Im Gegensatz zu Hanau einige Tage vorher wurde auffälligerweise alles getan, um keine Informationen an die Öffentlichkeit dringen zu lassen. Aber es gibt dazu Berichterstattung aus Israel – deren Geheimdienst ist immer bestens informkiert – , und diese spricht eindeutig von einem “Muslim-Terroristen”!

https://thejewishcollective.home.blog/2020/02/24/germany-muslim-terrorist-rams-car-into-carnival-parade-in-vokmarsen/