Israels Geheimdienst-Legende Rafi Eitan:
Deutschland soll sofort die Grenzen gegen muslimische Masseneinwanderung schließen

Die Politik der offenen Grenzen wirkt sich destabilisierend auf die gesamte westliche Welt aus.

Lösungen für Muslime in anderen muslimischen Ländern, aber nicht in Deutschland

“Der islamische Antisemitismus ist heute aggressiv und bedroht nicht nur Juden, sondern auch Christen und alle friedlichen Bürger. Diese Ideologie ist nicht vereinbar mit einer offenen und friedlichen Gesellschaft wie der heutigen deutschen.

Zu glauben, daß Europa die Probleme der muslimischen Welt lösen könne, indem es Millionen von Muslimen erlaubt nach Europa einzuwandern, ist eine gefährliche Illusion. Die muslimische Welt und ihre Kultur unterscheiden sich deutlich von der westlichen. Wo es jetzt Muslime gibt, in jedem europäischen Land, können wir Gewalt und Terror als Resultat erwarten.

Die AfD ist eine große Hoffnung für viele Menschen, nicht nur in Deutschland, sondern auch für uns in Israel und vielen westlichen Ländern, vor allem damit die falsche und gefährliche Politik der offenen Grenzen gestoppt wird. Die Politik der offenen Grenzen wirkt sich destabilisierend auf die gesamte westliche Welt aus.

Der Islam verändert nicht nur die Wahrscheinlichkeit von Terroranschlägen. Er verändert das tägliche Leben so, wie wir es nicht wollen.”

Der mittlerweile 91-Jährige war einer der führenden Geheimdienstler des Landes und beteiligt an der Verhaftung des österreichischen SS-Obersturmbannführers Adolf Eichmann, der 1961 gehenkt wurde. Auf der Veranstaltung der AfD-Fraktion im Bundestag gegen Antisemitismus am 1. Februar 2018 ließ er ein Grußwort an die AfD verlesen.

siehe: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/israels-geheimdienst-legende-deutschland-soll-sofort-die-grenzen-gegen-muslimische-masseneinwanderung-schliessen-a2339482.html

Dazu, wie der Islam das Leben verändert, lesen Sie doch den Bericht von Rebecca Sommer, die Flüchtlingen geholfen und diese betreut hat. Jetzt ist sie aus Angst vor der islamischen Gefahr nach Polen geflohen. Ihre Hoffnung, das aggressive Verhalten der Mohammedaner über die Zeit zu ändern, hat sich nicht erfüllt, denn diese werden von Kindheit an einer religiösen Gehirnwäsche unterzogen und haben keinen Wunsch, sich anzupassen.