Ein Professor und Lungenfacharzt war am 21. Januar in der ARD-Sendung “Hart aber Fair” zu sehen, es ging um die angebliche Schadstoffbelastung durch den Autoverkehr. Professor Dieter Köhler, so heißt dieser Aufrichtige,  hält den erlaubten Grenzwert von 40 Mikrogramm Stickstoffdioxid pro Kubikmeter Luft für maßlos überzogen.

Fahrverbote bezeichnete er als “völligen Unsinn” und den Grenzwert als “Witz”. „Selbst, wenn er doppelt so hoch wäre, gibt es kein Gesundheitsrisiko.“
Selbstverständlich sahen manch andere Teilnehmer dies völlig anders. Ideologen ertragen eben keine Fakten.

 

So auch nachzulesen im Fokus: https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/dieter-koehler-bei-hart-aber-fair-lungenarzt-spricht-bei-ard-von-schadstoff-luege-die-aussagen-im-faktencheck_id_10217436.html