- NASA sagt Kaltzeit voraus
- Einfluss von Klimaspinnern, Klimahysterikern, Panikmachern, geldgierigen  Datenfälschern endet bald

Die Endzeit-Sekte der Klimahysteriker will neue und weitere finanzielle Mittel aus der Menschheit herauspressen, vor allem in Deutschland, wo die Bürger in gefährlicher Manier fast jeden Unsinn glauben, den die regierungshörigen Massenmedien verbreiten.  So soll auch die Einführung von CO2-Abgaben schon mal vorbereitet werden.

Bis 2030 will die EU Investitionen von einer Billion Euro mobilisieren, um Europa »klimaneutral« zu machen, davon sollen allein 485 Milliarden Euro bis 2030 direkt aus dem EU-Budget gestemmt werden. Das hat EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen großspurig verkündet.

Ein Wahnsinn, denn die Realität ist anders! Denn laut NASA – nicht irgendwer – erwartet die Menschheit in den nächsten Jahren die niedrigste Sonnenaktivität seit 200 Jahren  (“forecast for the next solar cycle says it will be the weakest of the last 200 years”) . Mit einem Maximum des Rückgangs in 2025. Das heißt es wird kälter. Mit allen möglichen Folgen für die Landwirtschaft, für Ernten und für unser Überleben.

Die NASA betreibt seit Jahren Klimaforschung im Weltraum, um günstige Bedingungen für die Raumfahrt rechtzeitig zu erkennen. Also solche mit weniger Sonnenaktivität.

Ähnliches haben russische Wissenschaftler laut Schweizer Morgenpost schon in 2007 festgestellt, also eine Abkühlung, die 50 Jahre dauern soll. Laut deren Prognose begann in 2012-15 statt einer Erwärmung ein schrittweises Abkühlen, erst ab dem 22. Jahrhundert würde es wieder wärmer.

Die Einsparung von CO2 ist nicht nur sinnlos, sondern drosselt und schädigt auch das Pflanzenwachstum. Der gegenwärtige Anteil von CO2 in der Luft begrägt 0,038%. Die unterste Grenze dessen, was Pflanzen zum Leben benötigen, sei 0,037%.

Angesichts dieser ganz anderen Realität sind sowohl der Kohleausstieg zu überdenken als auch Atomkraftwerke im Zweifelsfall wieder hochzufahren. Vielleicht werden wir einmal darauf angewiesen sein, mit deren Abwärme großflächig Gewächshäuser für den Nahrungsmittelanbau in kalter Umgebung zu betreiben?

Jedenfalls wird die bisherige Massenhysterie in Bezug auf Klima und der Eiinfluß von Klimahysterikern und geldgierigen Datenfälschern und dazugehörigen Profiteuren bald enden.