„Zu viele Muslime sehen die Zivilisation, das friedliche Zusammenleben von Menschen verschiedenen Glaubens, als etwas an, das bekämpft werden muss“, sagt Yahya Cholil Staquf, Generalsekretär der größten Muslim-Vereinigung in Indonesien. Die zunehmende Angst des Westens vor dem Islam sei daher durchaus verständlich.

Und über die Zusammenhänge müsse man deutlich sprechen: „Der Westen muss aufhören, das Nachdenken über diese Fragen für islamophob zu erklären,“ sagt dieser Mann.

Wow!  Das sagt die AfD seit langem, jetzt in der FAZ nachzulesen.