Verhindern, auch eine Form von Vandalismus?

 -  Information des Wählers durch Plakate, aber auch durch Informationsveranstaltungen
 Die Alternative für Deutschland (AfD) Neu-Isenburg teilt und begrüßt die Aussagen der Parteienvertreter im Artikel der Offenbach Post vom 12. Februar ausdrücklich.  Bei dem Ausmaß an Vandalismus wäre es sicherlich sinnvoll, bei zukünftigen Wahlen gemeinsam zu überlegen, welche Vermeidungsstrategien angewendet werden könnten.
 
Partei-Informationen für Wähler werden aber nicht nur durch die Aufstellung von Plakaten vermittelt, sondern auch durch die Durchführung von Veranstaltungen. Daher wäre es dem demokratischen Diskurs zuträglich, wenn die Parteienvertreter von Neu-Isenburg sich genau so deutlich und entschieden gegen das Verhindern der Informationsveranstaltung der AfD vom 16.2. in der Hugenottenhalle durch den Isenburger Magistrat stellen würden, wie sie sich gegen die Zerstörung von Plakaten geäußert haben.

AfD Neu-Isenburg

 

Link zum Artikel:   http://www.op-online.de/region/neu-isenburg/wahlplakate-neu-isenburg-beschmiert-abgerissen-gestohlen-6116499.html