Laut INSA sprechen sich mehr als die Hälfte aller Deutschen für die Laufzeitverlängerung deutscher Atomkraftwerke aus und entsprechen damit einer der energiepolitischen Kernforderungen der AfD.

Eine vergangene Woche in der Bild-Zeitung veröffentlichte Studie des Umfrageinstituts INSA bestätigt eine Gründungsforderung der Alternative für Deutschland: rund die Hälfte der befragten Bürger sprechen sich für eine Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken und damit gegen deren Abschaltung aus. Der von der Regierung Merkel II in einem Moment der Katastrophenhysterie und und mit politischen Opportunismus entschiedene Rückzug aus der Atomkraft wurde von der AfD bereits seit ihrer Gründung als eine der größten politischen Fehlentscheidungen Angela Merkels bezeichnet.

Nicht nur sehen wir die Energieproduktion durch Kernkraft als sicheren und verlässlichen Beitrag zur Versorgung deutscher Wirtschaftsbetriebe und Haushalte, vielmehr scheint in Zeiten einer Preisexplosion bei Energieträgern und drohenden Blackouts der Energieversorgung der Verzicht auf Atomenergie entgegen jeder Logik und politisch äußerst fahrlässig.

Die AfD fordert daher die Bundesregierung auf, die geplante Abschaltung von Atomkraftwerken in Deutschland auszusetzen und mit den Betreibern über ein eine Laufzeitverlängerung der Anlagen zu beraten.

Die Umfrage des INSA finden Sie hier.

Unterstützen Sie uns mit Ihrem Beitrag und werden Sie jetzt Mitglied!

Wir freuen uns auf Ihren Antrag.

Antrag unter afd.de/mitglied-werden